Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

Ausbildung zum Berufskraftfahrer TQ1 "Güter befördern"

Kostenübernahme durch Bundesagentur für Arbeit

Mit der Ausbildung zum Berufskraftfahrer „Güterverkehr“ werden alle grundlegenden Kenntnisse, Fertigkeiten und Berechtigungen für die nationale und internationale Güterbeförderung erworben. Neben der Fahrschulausbildung zum Berufskraftfahrer (Klasse C/CE), beinhaltet die Maßnahme ein Praktikum für den Einsatz als Berufskraftfahrer in der Transport- und Logistikbranche.

Als Berufskraftfahrer sind Sie für die Ladung und die Verkehrssicherheit Ihrer Fahrzeuge verantwortlich und haben dabei Kontakt zu Kunden, zu Werkstatt- und Wartungspersonal, zu Lagerarbeitern, zu Speditionskaufleuten und zu Mitarbeitern der Zollverwaltung.

Voraussetzungen:

• Mindestalter 21 Jahre

• Persönliche Eignung mittels Gutachten

• PKW-Führerschein Klasse B oder alte Klasse III

Ausbildung:

Die hier aufgeführten Maßnahmen sind als Wahlmöglichkeit zu verstehen und werden entsprechend Ihres Berufswunsches und Ihrer bisherigen Qualifikation individuell zusammengestellt. Nicht alle Maßnahmen sind für jede Berufsgruppe gleich und erforderlich. Bei der passenden Auswahl steht Ihnen Ihr Berater zur Seite.

• Führerscheinausbildung C/CE (159 Unterrichtsstunden)

• Ladungssicherung (40 Unterrichtsstunden)

• Gefahrgutausbildung Basis (80 Unterrichtsstunden)

• Führer von Flurförderfahrzeugen / Gabelstapler (40 Unterrichtsstunden)

• Beschleunigte Grundqualifikation (194 Unterrichtsstunden)

• Verkürzte Beschleunigte Grundqualifikation (50 Unterrichtsstunden)

• Perfektionstraining, Wechselbrücke (120 Unterrichtsstunden)

• Betriebliche Lernphasen (200 Unterrichtsstunden)

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie einfach an. Wir geben Ihnen gerne Auskunft: 03378-205993

Sprechen Sie uns jetzt an, wir unterstützen Sie gern!